Marken über die Interne OrdnungsNr. suchen




     

1118 Marken gespeichert.
<<<000801    000802    000803>>>


Land / Gebiet: Luxemburg
Jahrgang / Datum: 00.00.1891
Motive: Grossherzog Adolphe
Wertstufen: 20 Centimes in kastanienbraun statt orange
KatalogNr: Mi 59
Besonderheit / Abart: Farbe - abweichend
Beschreibung: Um den Einzug des Großherzogs Adolphe im Juli 1891 in seine neue Hauptstadt auch postalisch zu feiern, gab die Luxemburger Post einen Satz Briefmarken mit dem Brustbild des neuen Herrschers bei der Firma Enschedé aus Haarlem in Auftrag. Wegen Zeitmangels konnte die Druckerei nicht die ganze Serie zum gewünschten Datum liefern. Lediglich die 10 Cent. und 25 Cent.-Marken lagen am Tag des Einzugs an den Postschaltern auf - in Bogen zu 25 Stück in Zähnung 11½.

Eine weitere Marke zu 20 Centimes war vorgesehen. Sie fehlte. Der damalige Postdirektor Neumann hielt die gelieferte Marke zurück, wegen ihrer misslungenen Farbe: Sie war kastanienbraun statt gelb-orange, wie auch im Memorial, dem Luxemburger Amtsblatt, angekündigt.

Ein Verkauf am Schalter kam nach dem Ermessen des Postdirektors nicht in Frage. Dutzende Jahre ruhten die 100 gelieferten Kleinbogen, 2.500 Marken also, im Schrank des Direktors.
Ein altbewährter Freund des Direktors, Herr Nic. Wagner, Bürgermeister der Gemeinde Berdorf und Briefmarken-Großhändler, erbot sich das ganze Paket der Fehlfarbe 20 Centimes braun zum Nominalwert zu übernehmen.

Natürlich hatte Herr Wagner nicht aus Menschenfreundlichkeit gehandelt. Über "Senf's Briefmarken-Journal" wurden einzelne Marken für 5 Mark angeboten. Sofort nach dem Kauf der Marken versandte er eine Anzahl eingeschriebener Briefe an Geschäftspartner. Anfangs alle vom Postamt Wecker. In der notwendigen Mischfrankatur mit anderen Adolphe-Marken war jeweils die 20 Centimes braun mit ihrem Nominalwert inbegriffen.
Markenredakteur/Freischaltung: 21.11.22 11:31:53
Fehler melden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.