Marken über die Interne OrdnungsNr. suchen




     

533 Marken gespeichert.
<<<000047    000048    000049>>>


Land / Gebiet: China Volksrepublik
Jahrgang / Datum: 00.00.1964
Motive: Masken der Peking Oper
Wertstufen: 2x 4 Fen, 2x 8 Fen, 2x 10 Fen und 2x 20 Fen
Besonderheit / Abart: Unverausgabte
Fundort: an verschiedenen Interasia Auktionen, Hongkong
Wert: Beim Versuch, einen kompletten Satz dieser Unverausgabten zusammenzustellen, mussten gemäss den Auktionsergebnissen 485‘000 € aufgewendet werden (dabei ist Wertstufe Nr. 356, 10 Fen noch nicht dabei)
Beschreibung: 1964 plante die Volksrepublik China eine Sonderausgabe S62 mit Gesichtsmasken der Pekingoper. Der Satz sollte 8 Werte umfassen und wurde entsprechend produziert. Kurz vor Ausgabe der Marken entschied die chinesische Post aus unerklärlichen Gründen, diese Marken nicht zu verausgaben. Die gesamte, bereits fertiggestellte Auflage wurde vernichtet. Trotzdem fand eine nicht zu beziffernde Anzahl solcher Marken den Weg in den Handel. Dieser unverausgabte Satz ist im Michel-Katalog nicht aufgeführt, im Hongkonger Yang Katalog aber als Nr. S62A gelistet.

Der vorgesehene Masken-Satz S62 wurde nach dem 1964 geltenden Nummernsystem der chinesischen Post wie folgt nummeriert:

Nennwert 4 Fen A = Nr. 352

Nennwert 4 Fen B = Nr. 353

Nennwert 8 Fen A = Nr. 354

Nennwert 8 Fen B = Nr. 355
Eine Nr. 355 wurde an der 53. Interasia Auktion vom Juni 2016 in Hongkong unter Los Nr. 1457 für 747‘500 HK$ (zu der Zeit ca. 85‘000 €) + Aufgeld verkauft.

Nennwert 10 Fen A = Nr. 356 keine Abbildung & kein Angebot bekannt

Nennwert 10 Fen B = Nr. 357
Die Nr. 352, 353, 354 und 357 wurden zusammen an der Interasia Auktion vom Juli 2009 in Hongkong unter Los 870 für 1.6 Mio HK$ (zu der Zeit ca. 150‘000 €) + Aufgeld verkauft.

Nennwert 20 Fen A = Nr. 358
Eine Nr. 358 wurde an der 53. Interasia Auktion vom Juni 2016 in Hongkong unter Los Nr. 1458 für 1‘380‘000 HK$ (zu der Zeit ca. 157‘000 €) + Aufgeld verkauft.

Nennwert 20 Fen B = Nr. 359
Eine Nr. 359 vom Bogenrand wurde an 31. Interasia Auktion vom Dezember 2012 in Hongkong unter Los Nr. 2359 für 950‘000 HK$ (zu der Zeit ca. 93‘000 €) + Aufgeld verkauft.

Das Unglaubliche dieser Geschichte ist aber: Die Volksrepublik China verausgabte 16 Jahre später, am 25. Januar 1980 eine Sonderausgabe Gesichtsmasken der Pekingoper (Mi Nr. 1582-1589). Das Erstaunliche dabei ist, dass man bei 3 Wertstufen die Klischees der Unverausgabten von 1964 mit kleinen Farbänderungen und einer Änderung des Nennwertes verwendete!
Markenredakteur/Freischaltung: 11.12.17 10:34:55
Fehler melden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.