Marken über die Interne OrdnungsNr. suchen




     

397 Marken gespeichert.
<<<000336    000337    000338>>>


Land / Gebiet: Litauen - Mittellitauen
Jahrgang / Datum: 00.00.1920
Motive: Mark-Aufdrucke auf Litauen Marken
Wertstufen: 2, 3x4 und 10 Mark
KatalogNr: 4, 5, 6, 7 und 11
Besonderheit / Abart: Unverausgabte
Fundort: Cherrystone Auktion vom Februar 2016 und März 2019 in New York
Wert: Mi Nr. 5, 6, 7 und 11 wurde an der Cherrystone Auktion vom Februar 2016 in NY unter der Los Nr. 152 für 475 US$ sowie ein Viererblock Mi Nr. 4 an der Cherrystone Auktion vom 12. März 2019 unter Los Nr. 480 für 1‘400 US$ + Aufgeld verkauft.
Beschreibung: Der polnische General Żeligowski besetzte am 12. Oktober 1920 im Handstreich die Stadt Vilnius in Litauen. Am nächsten Tag proklamierte er die unabhängige Republik von Mittellitauen mit der Hauptstadt Vilnius. Dieses Gebilde beherrschte er zunächst als Militärdiktator, gab seine Macht dann jedoch an ein gewähltes Parlament ab, das gleich darauf den Anschluss Mittellitauens an Polen beschloss. Dieser Anschluss wurde am 16.4.1922 vollzogen, wodurch diese Marken ihre Gültigkeit verloren.

Am 23. November 1920 verausgabte Mittellitauen eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 4-13). Dazu verwendete man Marken der Ausgabe 1919 der Republik Litauen (ex Mi Nr. 50-61) und überdruckte diese mit der Mark-Währung. Von diesen Überdrucken sind uns einige kopfstehende Aufdrucke bekannt (Mi Nr. 4, 5, 6, 7 und 11). Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.
Markenredakteur/Freischaltung: 30.04.19 19:27:46
Fehler melden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.